Filiale Bornheim: vorübergehender Umzug nach Roisdorf

Das Neubauprojekt für das Regionalcenter Bornheim startet. Als Übergangslösung zieht das Team und die Struktur aus Bornheim in die benachbarte Filiale Roisdorf.

Rhein-Sieg-Kreis, 19.10.2021:

Ab dem 08. November finden Kundinnen und Kunden der Volksbank Köln Bonn Filiale Bornheim ihre Berater sowie Schließfächer 1,7 Kilometer weiter in der Filiale Roisdorf. Das elfköpfige Volksbank-Team aus Bornheim, unter der Leitung von Lukas Wagner, zieht für den Übergang einer geplanten Bauphase in Bornheim um.


Die SB-Geräte aus Bornheim ziehen nur ein paar Meter weiter: von der Königstr. 49 in die Hausnummer 73. Hier finden die Kundinnen und Kunden ab dem 29. Oktober ihre Geldautomaten und SB-Terminals. Bereits am Freitag den 05. November ist die Filiale Bornheim wg. des bevorstehenden Umzugs für einen Tag komplett geschlossen. Die Mitarbeitenden in Roisdorf sind als Ansprechpartner in Roisdorf vor Ort.


Mit dem Umzug ist der Grundstein für den Abriss des Filialgebäudes Bornheim gelegt und erste Arbeiten können bereits Ende des Jahres beginnen. An Ort und Stelle entsteht in den nächsten drei bis vier Jahren eine neue Erlebniswelt, die neben dem Filialbetrieb noch weiteren Raum für eine digitale Zukunft schafft.


Lukas Wagner, Filialleiter in Bornheim und Roisdorf, freut sich gemeinsam mit seinem Team auf die geplanten Maßnahmen. „Die Vorfreude auf ein modernes Regionalcenter in Bornheim mit dem gesamten Team ist groß. Dieses Angebot wird unseren Kunden einen hohen Mehrwert bieten, erweiterte digitale Möglichkeiten schaffen und zugleich den persönlichen, direkten Kontakt erhalten. Durch unsere Übergangslösung der SB-Geräte in unmittelbarer Nähe und unserem Standort Roisdorf können wir einen reibungslosen Betrieb ohne Umwege für unsere Kundinnen und Kunden während der gesamten Bauphase gewährleisten.“