Prinzenempfang in der Volksbank Filiale Bonn Endenich

Nach einer Karnevalszwangspause freuen sich Bonner Jecken auf die bevorstehende Session, in der Prinz Marco I. und Bonna Nadine I. das Regiment der Stadt übernehmen.


Bonn, 18.11.2021:

Getreu dem aktuellen Bonner Sessionsmotto „Jeck jeht net weg“ hält die Volksbank Köln Bonn an karnevalistischen Traditionen fest. Der jährliche Empfang des Bonner Prinzenpaares konnte in diesem Jahr aufgrund der Corona-Auflagen, nicht im gewohnten großen und öffentlichen Rahmen stattfinden. Dennoch war es Markus Simon, Volksbank Köln Bonn Filialleiter in Endenich wichtig, die Bonner Tollitäten auch in diesem Jahr gebührend zu empfangen.


Gemeinsam mit Renate Torno, der Vorsitzenden des Ortsausschusses Bonn Endenich begrüßte er das Prinzenpaar der Session 2020/2022 Prinz Marco I. (Wiese) und Bonna Nadine I. (Klein).
Markus Simon, Volksbank Filialleiter Endenich, betont die Wichtigkeit, das Brauchtum Karneval in Endenich weiter zu unterstützen. „Karneval ist Tradition – in Bonn, in Endenich und auch bei der Volksbank Köln Bonn. Wir wünschen Prinz Marco I. und Bonna Nadine I. eine ganz besonders tolle Session, denn die beiden warten schon seit einem Jahr auf ihre jecke Zeit.“
Die Proklamation der Bonner Tollitäten wurde aufgrund der Corona-Krise bereits im Jahr 2021 auf Januar 2022 verschoben.


Der Prinzenempfang in der Endenicher Filiale findet seinen Ursprung im Jahr 1999. Empfangen wurde vor 22 Jahren Prinz Andreas I. (Etienne) Haus der Springmaus und Bonn Marion I. (Leyer) DK Lustige Bucheckern unter dem Motto „Bonn loss jonn.“


Die Volksbank Köln Bonn wünscht einen guten Start in die jecke Zeit.
Der Empfang wurde im kleinsten Rahmen gehalten und fand unter der 2G+ Regelung statt.