Volksbank Köln Bonn präsentiert gute Zahlen - Kundenvolumen erreicht erstmals 11 Milliarden Euro

Bonn, 24.09.2019: 

Helmut Rings, Regionaldirektor der Volksbank Köln Bonn und verantwortlich für das Vertriebsgebiet Königswinter, konnte bei der Regionalversammlung, die am 24. Sep-tember in der Aula der Gesamtschule Oberpleis zusammengetreten war, rund 300 Mit-glieder und Gäste begrüßen.

Unter den Gästen war auch Bürgermeister Peter Wirtz, der in seinem Grußwort der Volksbank eine enge Bindung an die Region bescheinigte und für die vielfältige Unter-stützung der Vereine, Institutionen und insbesondere auch der Stiftungen der Stadt Königswinter dankte.

Volker Klein vom Vorstand der Volksbank Köln Bonn berichtete, dass die Bank in den ersten acht Monaten des Jahres 2019 gute Steigerungsraten vorweisen könne.
Das Kreditvolumen stieg um 2,7 Prozent auf 3,32 Milliarden Euro. Auch die Einlagen weisen mit einer Steigerung um 1,3 Prozent nach oben. Sie überschritten die 4-Milliarden-Euro-Grenze (4,10 Milliarden Euro). Das gesamte betreute Kundenvolumen (Kredite, Einlagen sowie Volumen, die bei Verbundpartnern unterhalten werden) er-reichte erstmals mit 10,96 Milliarden Euro annähernd die 11-Milliarden Grenze.

Im Teilmarkt Oberpleis verzeichnet die Bank ebenfalls erfreuliche Zahlen. Hier betreut das Kreditinstitut rund 14.800 Kunden, die 14.300 Girokonten führen. Jeder zweite Kunde ist zugleich auch Mit-Eigentümer der Genossenschaftsbank. 141 Millionen Euro hat die Bank als Kredite an Kunden herausgelegt. Die Kundeneinlagen (einschl. der De-potwerte und der Einlagen bei Verbundpartnern) belaufen sich auf 405 Millionen Euro.

Regionaldirektor Helmut Rings erläuterte das regionale Engagement der Bank. Die Volksbank habe in der Region Oberpleis zahlreiche Vereine und Initiativen unterstützt. Besonders hob er das Engagement der Stiftung „Solidaritätsfonds der Volksbank Köln Bonn“ hervor, die auch Zuwendungen an Menschen im Oberpleiser Raum ausgezahlt habe, indem u.a. das Netzwerk Integration unterstützt wurde.

Der Vorsitzende des Regionalbeirats Martin Losem lud die Anwesenden zu den exklu-siven Veranstaltungen der Bank ein, die nur für Mitglieder zugänglich sind. Sie reichen von Führungen durch den Landschaftspark „Am blauen See!“ über Stadionbesichtigun-gen beim 1. FC Köln bis hin zu vergünstigten Karten für Theater- und Konzertveranstal-tungen.

Den musikalischen Kontrapunkt zu den eher Zahlen lastigen Bankthemen setzte Franz M. Willizil. Die Lieder und Krätzchen des ehemaligen Mitglieds der „Höhner“ kamen an: das Publikum war begeistert.