Volksbank Köln Bonn besucht mit Großem und Kleinem Dreigestirn die GS Pfälzer Straße

Köln, 14.01.2020:

Die Volksbank Köln Bonn empfängt gleich zu Beginn der Session das Große und Kleine Dreigestirn. In diesem Jahr treffen sich die Tollitäten und die Volksbank-Vorstände in der Südstadt in den Räumen der Grundschule (GS) Pfälzer Straße. Die Grundschule in der Nähe des Volksgartens wird von rund 200 Kindern besucht. Schulleiterin Elsa Trapp-Schwering ist begeistert: „Dass uns die beiden Dreigestirne dank der Vermittlung der Volksbank Köln Bonn besuchen, ist uns eine große Ehre. Wann hat man die sechs schon mal zusammen und so nah?“

Die beiden Kölner Dreigestirne packen mit an

Doch die beiden Dreigestirne sind nicht nur für ihre Auftritte gekommen. Eine Spende der Volksbank in Höhe von 500 Euro an die Dreigestirne wird sofort an die GS weitergegeben. Das Geldgeschenk wird der Schulhof-Gestaltung zugutekommen. Letztere hatte die Volksbank bereits im Vorjahr mit 12.800 Euro gefördert. Die Schule konnte die Bücherei in moderner Form ausbauen und mit Büchern sowie sonstigen Medien ausstatten.

Volksbank -Vorstandsvorsitzender Jürgen Pütz erklärt: „Als Förderer des Kinder- und Jugendkarnevals unterstützen wir das Kölner Kinderdreigestirn sowohl finanziell als auch ideell. Es macht große Freude, den Nachwuchs mit so viel Begeisterung zu sehen und darin bestärken zu können.“

Sein Vorstandskollege Christian Gervais ergänzt: „Die Volksbank Köln Bonn möchte dazu beitragen, dass der Fastelovend der Kinder und Jugendlichen in Köln erfolgreich ist. Es ist uns wichtig, viele Kinder aus allen gesellschaftlichen Gruppen an den Fastelovend heranzuführen.“

Ein Stück Tradition: Das Karnevals-T-Shirt

Jürgen Pütz übergibt mit seinem Vorstandskollegen Christian Gervais dem Kölner Trifolium und dem Kölner Kinderdreigestirn zudem einige der 3.000 Kinder-Karnevals-T-Shirts, die die Volksbank schon seit vielen Jahren auflegt. Sie werden an die Kinder- und Jugendabteilungen der Karnevalsvereine und Gesellschaften verteilt.