Corona-Epidemie: Volksbank schließt die Filialen für den Publikumsverkehr

Köln/Bonn, 23.03.2020:

„Wir befinden uns in dem Spannungsfeld zwischen dem Schutz der MitarbeiterInnen, der Vermeidung direkter persönlicher Kontakte, unserer Verantwortung für die Mitglieder und Kunden sowie unserem volkswirtschaftlichen Auftrag zur Aufrechterhaltung einer kritischen Infrastruktur (Bargeldversorgung und Kreditvergabe)“, beschreibt der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Köln Bonn, Jürgen Pütz, die Lage.

Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung des von der NRW-Landesregierung ausgesprochenen Kontaktverbots hat der Vorstand nach Abwägung der Argumente entschieden, ab Montag 23.03.2020 alle Filialen bis auf weiteres zu schließen.

„Wir werden alles unternehmen, um unseren Kunden, insbesondere auch der älteren Generation, in der aktuellen Lage zur Seite zu stehen“, so Pütz weiter.

In den Filialen „sind die Türen zu!“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber anwesend und telefonisch, per Mail oder per WhatsApp für unsere Mitglieder und Kunden erreichbar.

Telefon: 0221/2003-0

Mail : info@volksbank-koeln-bonn.de

WhatsApp 0221/2003-0

Die Kunden erreichen die Volksbank Köln Bonn ferner per E-Mail, WhatsApp oder nach einer vorherigen Terminabstimmung auch in der Filiale. Damit sind dringende Beratungsgespräche oder der Zugang zu Bankschließfächern unter Berücksichtigung der Regeln für soziale Kontakte, die auf zwei Personen beschränkt sind, möglich.

Mit dieser Regelung wird der von den Behörden geforderten Vereinzelung über einen kontrollierten, auf dringende Fälle beschränkten, Geschäftsverkehr Rechnung getragen.

Darüber hinaus kann das eigene

KundenDialogCenter der Volksbank unter der Rufnummer 0221 / 2003-2004

fast alle Bankangelegenheiten abschließend bearbeiten und hilft den Kunden auch bei ihrem Wunsch nach einem persönlichen Termin in ihrer Filiale vor Ort.

Im Sinne der möglichst weitgehenden Reduzierung direkter sozialer Kontakte, bitten wir die Kunden, jedoch nur die wichtigsten Angelegenheiten persönlich vor Ort zu erledigen.

Ansonsten gilt:

  • Die Geldautomaten stehen an allen Standorten wie bisher zur Verfügung.
  • Die Kontoauszugsdrucker und Selbstbedienungsterminals sind betriebsbereit.
  • Vorhandene Briefkästen werden zu den gewohnten Zeiten geleert.

Soweit vorhanden, sind auch die Schließfachanlagen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und unter Beachtung der Corona-Sicherheitsmaßnahmen zugänglich.