Nicolai Lucks neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Volksbank Köln Bonn eG

Köln/Bonn/Rhein-Sieg, 22.06.2020:

Der Unternehmer Nicolai Lucks tritt die Nachfolge von Andreas Madaus, als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Volksbank Köln Bonn eG, an. Der Diplom-Kaufmann ist Geschäftsführer der Wallburger GmbH, einem traditionsreichen Familienunternehmen aus Köln-Deutz, das als Fenster- und Türenhersteller im Großraum Köln tätig ist

Der 49-jährige ist in seiner Heimatstadt Köln bestens vernetzt. Als Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Köln gehört er dem Vorstand der Handwerkskammer zu Köln an. Außerdem ist er Vorstandsmitglied der Tischler-Innung Köln, Aufsichtsratsvorsitzender der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH sowie Mitglied des Aufsichtsrates der Art Knox AG, Köln.

Dem Aufsichtsrat der Volksbank gehört Nicolai Lucks bereits seit 2013 an.

Andreas Madaus (65) schied nach elf Jahren, davon sieben als Vorsitzender, auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsgremium aus. Der promovierte Apotheker verfügt aufgrund gestiegener Verpflichtungen im Ausland nicht mehr über die erforderlichen zeitlichen Freiräume, um das Aufsichtsratsmandat als Vorsitzender auszuüben.

Die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Monika Lütz-Blömers dankte ihm für sein langjähriges Engagement in der Führung des Aufsichtsrates und wünschte ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute. „Dr. Madaus hat immer integrativ gewirkt und das Wohl unserer Bank im Auge behalten. Dabei ging es ihm neben der strategischen Weiterentwicklung der Volksbank immer auch um die Menschen, nämlich die Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter. Dass wir die Umsetzung der Fusion so erfolgreich vollziehen konnten, ist auch Dr. Madaus als Aufsichtsratsvorsitzendem zu verdanken“, so Monika Lütz-Blömers.

In den Dank schloss sie auch Paul Mandt aus Bornheim ein, der sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte. Er gehörte über 30 Jahre dem Aufsichtsrat der Volksbank und ihrer Vorgängerinstitute an.