Junge Tüftler malen ihre Erfindungen

Köln, 16. März 2018

271 Bilder und 245 Quizlösungen wurden im Rahmen des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ bei der Filiale Aegidienberg  der Volksbank Köln Bonn eingereicht. „Erfindungen verändern unser Leben“ lautete das Motto dieser Wettbewerbsrunde. Es forderte Kinder und Jugendliche auf, sich künstlerisch auf eine Reise in die Welt der Erfinder, Forscher und Entdecker zu begeben.

Am 9. März 2018 traf sich die Jury, die sich in diesem Jahr aus Rektorin Rita Bachmann, Beatrix Weißenfels vom Kath. Kindergarten, Stefan Scharfenstein, Filialleiter Jochen Zien und Angela Günther von der Volksbank zusammensetzte, um aus den vielen phantasievollen Wettbe-werbsbeiträgen die Siegerbilder auszuwählen. Die Titel der Werke reichten von „Wunschmaschine“ über „Meeresauf-räumer  3001“ bis hin zur „Hausaufgaben-Mach-Maschine“. Bewertet wurden die eingegangenen Arbeiten nach inhaltlichen und gestalterischen Kriterien.

Jetzt stehen die Gewinnerinnen und Gewinner auf Ortsebene fest: In der Kategorie Bildgestaltung überzeugten in der Klassenstufe 1. und 2. Schuljahr die 7jährige Noemi Sophia Mark, die 7jährige Nala Quirrenbach, 8jährige Serafina Schulz sowie die 6-jährige Nathalie Gerth die Jury.

Serafina erreichte bereits im letzten Jahr den zweiten Platz.
In der Klassenstufe 3. und 4. Schuljahr überzeugten die Kunstwerke der 8jährigen Nadja Scharfenstein, der 9jährigen Ronja Behrens, des gleichaltrigen Niklas Weigelt sowie des 10jährigen Philipp Schellhaas die Jury.

Beim örtlichen Quiz gewannen Pauline Horst, Paul Kins und Niklas Friedrichs.

Für alle Preisträgerinnen und Preisträger vergab die Volks-bank tolle Preise, die Angela Günther für jedes Kind indi-viduell ausgesucht hatte. Gemeinsam mit Filialleiter Jochen Zien überreichte sie diese den Gewinnern im Rahmen einer Siegerehrung am 15. März 2018 in der Schalterhalle der Aegidienberger Bank. Zu sehen sind alle kreativen Werke der Kinder in der Schalterhalle noch bis zum 23. März 2018 täglich während der Öffnungszeiten.

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Bilder geben interessante Einblicke, wie die Kinder und Ju-gendlichen sich die Zukunft vorstellen“, so Angela Günther.

Chancen auf den Bundessieg
Die Bilder der Ortssieger wurden bereits an die Landesebene weitergegeben. Können sie auch dort die Jury überzeugen und gewinnen, kommen sie anschließend in die große Bun-desauswahl und werden Ende Mai 2018 den Expertenjurys in Berlin vorgelegt. Die erstplatzierten Bundessieger der Ka-tegorie Bildgestaltung haben zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger im Juni 2018 in Frankreich bekanntgegeben werden.

Über „jugend creativ“

Seit 48 Jahren veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den jährlichen Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit aktuel-len gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt anzuregen. Mit international bis zu einer Million Wettbe-werbsbeiträgen pro Wettbewerbsrunde, in Deutschland sind es jährlich rund 600.000 Beiträge, zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Das aktuelle Wettbewerbsmotiv, das „jugend creativ“-Logo, weiteres Bildmaterial sowie umfangreiche Informationen zum Jugendwettbewerb finden Sie auf der Homepage des Jugendwettbewerbs www.jugendcreativ.de im Pressebereich.

Besuchen Sie uns im Internet auch unter:
www.volksbank-koeln-bonn.de
www.facebook.com/jugendcreativ
www.youtube.com/jugendcreativ


Bild der Gewinner mit Eltern und Geschwistern:
Vorne rechts Angela Günther, Jochen Zien (hinten Mitte)