Initiative der Volksbank Köln Bonn eG für mehr Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr

Aegidienberg, 19.10.2017

„Jetzt kannst Du mich sehen!“ Um den Schulweg der Kinder sicherer zu machen, kümmert sich die Filiale Aegidienberg der Volksbank Köln Bonn eG zusammen mit der Aegidienberger Polizei seit vielen Jahren um die Verkehrssicherheit der Kinder.

Den Kids sind im täglichen Straßenverkehr viele Grenzen gesetzt. Auf Grund ihrer Körpergröße fehlt ihnen der Überblick, den Erwachsene haben. Was ein Erwachsener noch  aus dem Augenwinkel wahrnimmt, bleibt für Kinder wegen des eingeschränkten Blickwinkels praktisch unsichtbar.
Und durch ihre geringe Körpergröße sind sie für Autofahrer vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit, bei schlechten Sichtverhältnissen und dunkler Kleidung oft erst spät zu erkennen und dadurch auf dem morgendlichen Schulweg aber auch in der Freizeit bei Dämmerung stark gefährdet.

Polizeihauptkommissar Mario Goetz und Filialleiter Jochen Zien von der Bank verteilten daher auch in diesem Jahr wieder die stark reflektierenden Sicherheitskragen an die Erstklässler der Theodor-Weinz-Grundschule.

In der abgedunkelten Mehrzweckhalle demonstrierte Mario Goetz mit seiner Taschenlampe wie die Kragen leuchten und um wie viel besser die Kleinen damit zu sehen sind. Die Minis lauschten aufmerksam den Hinweisen und Warnungen des Polizisten: "Auf dem Schulweg aber auch wenn ihr abends bei Dämmerung noch draußen spielt oder Inliner fahrt, tragt die Kragen zu eurer eigenen Sicherheit. Denn dann leuchtet ihr schon von weitem und seit für alle anderen Verkehrsteilnehmer früh genug zu erkennen."


Pressekontakt